Willkommen in der Kasimir-Walchner-Schule, das
Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum
mit dem Förderschwerpunkt Lernen
in Pfullendorf!

Schulkindergarten

Seit September 2010 gibt es in Pfullendorf, unter städtischer Trägerschaft, einen Schulkindergarten für besonders förderungsbedürftige Kinder.

Hier werden Kinder aufgenommen, die schon frühzeitig aufgrund deutlich erkennbarer Entwicklungsverzögerung oder schwieriger Lebensbedingungen auffallen.

Warum malen, basteln, bewegen sich, verstehen, puzzeln…. manche Kinder nicht?

  • All diese Dinge sind eine besondere Anstrengung für diese Kinder. Sie haben Probleme, bei grob- oder feinmotorischen Angeboten, in der Wahrnehmung ihrer Umwelt und in der Verarbeitung der aufgenommenen Reize. Dies wirkt sich auf das Selbstwertgefühl und die Sozialkompetenz aus.
  • Diese Kinder brauchen Hilfe, Ermutigung, Verstehen und Lob.
  • Wichtig ist eine gezielte Förderung in allen Entwicklungsbereichen:
    • Optische Wahrnehmung
    • Akustische Wahrnehmung
    • Sprache
    • Handgeschick
    • Körpermotorik
    • Sozial-emotianale Entwicklung

Ziele des Schulkindergartens:

  • Individuelle Förderung in der Kleingruppe
  • Stärkung von Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl
  • Das Kind dort abholen, wo es steht
  • Jedes Kind soll individuell gefördert werden
  • Kindzentrierte Förderung, das bedeutet, dass die Förderung jedes einzelnen Kindes nach einem Plan erfolgt, der den individuellen Förderbedürfnissen jedes einzelnen Kindes entsprechend erstellt wird.
  • Motivation aufbauen, denn Motivation weckt Neugier, Neugier ist Lernen.
  • Stärkung der Handlungsfähigkeit des Kindes, selbstständiges Agieren führt zu mehr Eigenmotivation, Kompetenz und Handlungsbereitschaft.

Das bedeutet, dass versucht wird, einer späteren Lernbehinderung vorzubeugen oder ihren Schweregrad zu mildern.

Im Bedarfsfall bietet der Schulkindergarten zusätzliche sprachheilpädagogische Maßnahmen sowie Bewegungsförderung (Ergotherapie) an.

Kinder, die so weit gefördert werden können, dass ein erfolgreicher Besuch der Grundschule zu erwarten ist, sollen im Laufe des letzten Jahres vor ihrer Einschulung möglichst einer Kindertagesstätte zugewiesen werden.

Organisatorisches:

In diesem Schulkindergarten werden max. 10 Kinder im Alter von 3-6 Jahren mit besonderem Förderbedarf aufgenommen.

Sie werden von einer Fachlehrerin, einem Praktikanten und stundenweise von SonderschullehrerInnen gefördert.

Der Besuch ist kostenlos.
Die Kinder werden bei Bedarf mit einem Kleinbus abgeholt und wieder heim gebracht.

Die Betreuungszeiten sind täglich, während der Schulzeit, von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Ein Mittagessen ist möglich, ist jedoch kostenpflichtig.

Der Schulkindergarten wird im Wohnhaus neben der Realschule, Zum Eichberg 4, 88630 Pfullendorf eingerichtet.

Das Einzugsgebiet erstreckt sich auf den südlichen Kreisbereich: von Sauldorf, Rast, Wald über Pfullendorf, Ostrach bis Bad Saulgau.

Eltern, ErzieherInnen, Kinderärzte, Beratungsstellen für Frühförderung wenden sich vertrauensvoll an Frau Thoma von der Frühförderstelle Pfullendorf. Melden Sie sich im Sekretariat der Kasimir-Walchner-Schule, Tel. 07552/91253. Die Aufnahme erfolgt nur im Einvernehmen mit den Erziehungsberechtigten.

Über die Aufnahme entscheidet das Staatliche Schulamt Albstadt.

Kasimir-Walchner-Schule
Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit
Förderschwerpunkt Lernen


Zum Eichberg 6 | 88630 Pfullendorf
E-Mail: sbbz.pfullendorf@t-online.de
Telefon: 07552 91253